Innviertler Bauherr

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Nachricht
  • EU e-Privacy Directive

    Diese Website verwendet Cookies zum personalisieren von Inhalten und Werbung, um Social Media Funktionen zur Verfügung zu stellen und um statistische Daten zu erheben. Dazu werden Daten mit den jeweiligen Dienstanbietern geteilt. Durch die Verwendung dieser Seite, erklären Sie sich damit einverstanden.

Start Glossar
Banner

Glossar

Es sind 10 Einträge im Lexikon.
Alle | D | H | I | K | L | N | S | W

Alle

Begriff Definition
Dorfgebiet

Widmunsart des OÖ Raumordnungsesetzes (OÖ ROG), vorrangig für land- und forstwirtschaftliche, sowie berufsgärtnerische Betriebe. Es sind aber auch Kleinhausbauten und Anlagen wie in Wohngebieten möglich, sofern sie nicht die dörfliche Struktur stören.

Hausbaumesse

Darunter versteht man in der Regel eine Messe, bei der verschiedenste Firmen die beim Bau eines Hauses beteiligt sein können, ihre Produkte und Dienstleistungen vorstellen. Für den Häuslbauer ist dies sehr interessant, da man in relativ kurzer Zeit viele Informationen sammeln und auch Kontakte schließen kann. Hausbaumessen im Innviertel (und näherer Umgebung) werden in unserem Veranstaltungskalender aufgelistet.

Innviertel

Das Innviertel bestehend aus den Bezirken Braunau, Ried und Schärding hat ein bisschen mehr als 200000 Einwohner. Nähere Informationen finden sich hier.

Katastralgemeinde

Ein Ausruck aus dem Vermessungsgesetz. Laut § 7 VermG: "Katastralgemeinden sind diejenigen Teile der Erdoberfläche, die im Grenzkataster oder im Grundsteuerkataster als solche namentlich bezeichnet sind." Jedes Grundstück ist einer bestimmten Katastralgemeinde zugeordnet.

Kraft-Wärme-Kopplung

Kraft-Wärme-Kopplung bezeichnet die Gewinnung von mechanischer Energie (zum Beispiel zu Erzeugung von Elektrizität) und die gleichzeitige Nutzung der dabei entstehenden Abwärme (zum Beispiel zum Heizen). Durch das Nutzen der Abwärme erhält man in der Regel einen hohen Wirkungsgrad.

Landgeld

Umgangssprachlich wird so die Wohnbauförderung der jeweiligen Bundesländer bezeichnet. Auf Innviertler-Bauherr.at bezieht sich der Begriff Landgeld (wenn nicht anders angegeben) auf die Wohnbauförderung Oberösterreich. Die Förderung äußert sich in Form eines Darlehens mit sehr günstigen Konditionen und wird daher gerne in Anspruch genommen.

Nutzheizenergiekennzahl (NEZ)

Gibt an, wieviel Energie (in kWh/m²) ein Haus pro Jahr zum Heizen benötigt. Diese wird üblicherweise nach dem Berechnungsverfahren des O.Ö. Energiesparverbandes errechnet.

Solarenergie (Sonnenenergie)

Bezeichnet Energie, die von der Sonne kommt (wird durch Kernfusion erzeugt). Diese kann bei uns auf der Erde durch Thermische Solaranlagen (z.B. Sonnenkollektoren) in Form von Wärme oder durch Photovoltaik in Form von elektrischem Strom nutzbar gemacht werden.

Stirlingmotor

Ein Stirlingmotor wandelt thermische Energie (also Wärme) in mechanische Energie (Bewegung) um. Der große Vorteil eines Stirlingmotors ist, dass er mit beliebigen Wärmequellen betrieben werden kann. Die erforderliche Temperatur ist dabei (je nach konkretem Modell) relativ gering. Details zur Funktionsweise können bei Wikipedia nachgelesen werden.

Wohngebiet

Widmunsart des OÖ Raumordnungsesetzes (OÖ ROG), bestimmt für Wohngebäude sowie für Betriebe, die dem täglichen Bedarf der dort wohnenden Bevölkerung dienen und keine wesentliche Belästigung der Bevölkerung verursachen.

Glossary 2.64 is technology by Guru PHP

Werbung