Innviertler Bauherr

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Nachricht
  • EU e-Privacy Directive

    Diese Website verwendet Cookies zum personalisieren von Inhalten und Werbung, um Social Media Funktionen zur Verfügung zu stellen und um statistische Daten zu erheben. Dazu werden Daten mit den jeweiligen Dienstanbietern geteilt. Durch die Verwendung dieser Seite, erklären Sie sich damit einverstanden.

Start Nach Kategorien Allgemein Eigentum oder Miete?
Banner

Eigentum oder Miete?

E-Mail Drucken

Was sind eigentlich die Vor- und Nachteile von Wohnen im Eigentum oder auf Miete? Immer wieder wird der finanzielle Vorteil des Eigentums genannt. Doch ist das Wohnen auf Miete tatsächlich ein finanzieller Nachteil?

Im Innviertel zahlt wohl ein Großteil der Mieter eine Nettomiete (also ohne Betriebskosten) zwischen vier und acht Euro pro Quadratmeter. Das wären bei einem Haus mit 160 m² etwa zwischen 600 und 1200 Euro pro Monat. Das ist schon mal ein großer Spielraum der deutlich macht, wie wichtig Lage und Zustand eines Objektes sein können. Um den finanziellen Nachteil des Mietens zu zeigen, müsste es möglich sein, ein Haus für den jeweiligen Betrag zu bauen oder zu kaufen und auch noch instandzuhalten. Wenn man jetzt noch bedenkt, dass die meisten Häuslbauer zumindest einen Teil fremdfinanzieren müssen, ist der finanzielle Vorteil des Eigentums nicht mehr offensichtlich und vielleicht sogar nicht einmal gegeben.

Ein viel wichtigerer Vorteil des Eigentums ist jedoch die Unabhängigkeit. Mit einer Eigentumswohnung oder einem Haus ist man weder von einem Vermieter noch von einer möglichen Inflation abhängig und damit für die Zukunft gut abgesichert. Freilich muss man in Kauf nehmen, dass man dann aber selbst für die Instandhaltung des jeweiligen Objektes zuständig ist.

Kommentare (0)
Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!
 

Werbung