Innviertler Bauherr

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Nachricht
  • EU e-Privacy Directive

    Diese Website verwendet Cookies zum personalisieren von Inhalten und Werbung, um Social Media Funktionen zur Verfügung zu stellen und um statistische Daten zu erheben. Dazu werden Daten mit den jeweiligen Dienstanbietern geteilt. Durch die Verwendung dieser Seite, erklären Sie sich damit einverstanden.

Start Nach Kategorien Allgemein Änderungen für den Häuslbauer im Jahr 2011
Banner

Änderungen für den Häuslbauer im Jahr 2011

E-Mail Drucken

Das Jahr 2011 bringt für den oberösterreichischen Bauherren sowohl Gutes als auch Schlechtes mit sich. Am interessantesten sind wohl die Änderungen beim Landgeld. Aber auch so hat sich was getan. Wir geben Ihnen einen kleinen Überblick.

Änderungen bei der Wohnbauförderung OÖ

Seit Jahresbeginn gelten neue Kriterien für das Landgeld. Setzt man auf erneuerbare Energien beim Heizen, so bleibt ein Eigenheim bis zu einer Nutzheizenergiekennzahl von 45kWh förderbar.

OÖ Bauberatungsscheck eingestellt

Die Bauberatungsschecks vom Land Oberösterreich werden mit 1.1.2011 nicht mehr ausgestellt. Damit entfällt eine Förderung von 300 Euro.

Grundbucheintragung wird teurer

Die Grundbucheintragung wird ab 2011 um zehn Prozent teurer. Auch der Grundbuchauszug ist teurer geworden, er kostet statt den bisherigen 10 Euro ab jetzt 12 Euro, immerhin eine Steigerung von 20 Prozent.

Kein verpflichtender Einbau von Notrauchfängen

Es ist geplant, dass die Verpflichtung zum Einbau eines sogenannten „Notkamins“ mit Mitte 2011 im Zuge der OÖ Bautechnikgesetz Novelle aufgehoben werden soll. Immerhin ein kleines Einsparungspotential.

Kommentare (0)
Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!
 

Werbung